Bedürfnisanalyse und Planungskonzept

Ein Haus zu bauen macht nur dann Sinn, wenn deine Lebensqualität damit deutlich steigt!

Somit stellen sich einige Fragen:

partnerschaftliche Bedürfnisanalyse
Durch Bedürfnisanalyse spätere Konflikte vermeiden
Die Wohnbedürfnisse der Kinder verändern sich in den Lebensphasen deutlich

Die Beantwortung dieser Fragen entscheidet über die spätere Wohnqualität deines Hauses!

So wird eine Bedürfnisanalyse mit Planungskonzept ablaufen.

;

1. Deine Wohnbedürfnisse

Mit dem Fragebogen und mit einzelnen Übungen beschäftigst du dich mit deinen Wohnbedürfnissen und erstellst damit die Grundlage für spätere Wohnqualität.

Dein Partner / deine Partnerin macht das selbe. Es ist wichtig, dass du dich zunächst auf dich selbst besinnt, und ihr erst später ein gemeinsames Konzept daraus macht.

;

2. Partnerschaftliche Wohnbedürfnisse

Nachdem du dich eine gewisse Zeit mit deinen Wohnbedürfnissen beschäftigt hast, ist der Austausch mit deinem Partner / deiner Partnerin wichtig, damit ihr in dieser Phase feststellen könnt, wo ihr gleich Bedürfnisse habt und wo sich diese unterscheiden.

;

6. Ausgearbeitetes Planungskonzept

Damit mit diesem Planungskonzept ein anderer Planer weiter arbeiten kann werden die einzelnen Punkte so formuliert, dass dieser ohne Mißverständnisse weiter arbeiten kann.

Im abschließenden 3. Gespräch bekommst du Empfehlungen für das weitere Vorgehen.

;

3. Besprechung

Der 3. Schritt ist ein Zoom Gespräch mit mir. Hier werden wir die von euch beiden definierten Wohnbedürfnisse besprechen und ev. ergänzen. Dabei werden wir speziell auf die Aspekte eingehen, wo Unterschiede mit deinem Partner bestehen, und auch auf die Wohnbedürfnisse von Kindern.

;

5. Besprechung

Im 2. Zoom Gespräch werden wir die von dir ausgearbeiteten Planungskritierien besprechen und ergänzen. Wir werden also gemeinsam das Planungskonzept in allen Punkten durchsprechen und festhalten, wie eure Wohnbedürfnisse umgesetzt werden sollen.

;

4. Planungskonzept - Checkliste

Nach diesem ersten Gespräch bekommst du eine Checkliste zum Planungskonzept. Hier sind alle Punkte angeführt, die man klären sollte um zu einer hohen Wohnqualität zu kommen. Dieses Planungskonzept ist die Übersetzung der ausgearbeiteten Wohnbedürfnisse in die Planungssprache, sodass dann auch ein anderer Planer damit weiter arbeiten kann.

Das ist dein Nutzen aus der "Bedürfnisanalyse mit Planungskonzept"

R

Deine Wohnbedürfnisse werden wirklich umgesetzt

Bei der Planung geht es meist um viel technische Dinge und um baurechtliche Angelegenheiten. Außerdem wird wenig Zeit in die Planung gesteckt, weil Zeit ja Geld ist.

Unter diesen Rahmenbedingungen werden die Wohnbedürfnisse meist sehr oberflächlich besprochen. Mit diesem Programm kannst du vermeiden, dass deine Wohnbedürfnisse in der Planung übersehen werden.

R

Deine Kinder werden einen optimalen Entwicklungsraum vorfinden

Was Kinder brauchen ist nicht immer so klar wir man meinen möchte. Dazu braucht es Fachwissen zu den Entwicklungsbedürfnissen. Im Planungskonzept werden diese Bedürfnisse eingearbeitet, so dass sie dann auch in der Planung zum Tragen kommen.

R

Wohnpsychologisches Expertenwissen

Mit der Bedürfnisanalyse bekommst du kompakt und auf dein Projekt zugeschnitten eine Menge an wohnpsychologischen Expertenwissen geliefert.

R

Du wirst keine wichtigen Wohnbedürfnisse übersehen

Wahrscheinlich sind dir nicht alle wichtigen Wohnbedürfnisse bewusst, weil nicht alle Wohnbedürfnisse in jeder Lebensphase gleich wichtig sind. Aber das Leben verändert sich und damit auch die Wohnbedürfnisse. Daher braucht man einen Überblick zu allen Wohnbedürfnissen, sonst vergisst du etwas, das in einigen Jahren sehr wichtig für dich ist.

Es kann etwa sein, dass du dich aktuell mit viel Glas und Transparenz wohl fühlst, in späteren Lebensphasen jedoch mehr Blickschutz willst.

R

Deine Familie wird harmonischer zusammen leben

Viele „moderne“ Grundrisse führen zu Familienkonflikten. Indem die Alltagssituationen von Familien in das Planungskonzept einfließen, kann man die Raumanordnung so wählen, dass später weiniger Konflikte entstehen. Dein Partner und eure Kinder werden es zu schätzen wissen.

R

Auf einer Linie mit dem Partner

Zu Beginn des Hausbauens ist alles eitle Wonne, beim Einzug kriselt es. Diese Erfahrungen mußten schon viele Paare machen, weil die Unterschiede in den Wohnbedürfnissen nicht ausrechend erkannt wurden und sich erst später herausstellt, dass man noch nicht alles ganz gleich will. In der Bedürfnisanalyse wird dies ausdrücklich angesprochen, so dass anstatt faulen Kompromissen ein gemeinsames Konzept entwickelt.

R

Dein Zuhause wird wirklich zu einer Erholungsoase

Fast alle Menschen wünschen sich ein Zuhause wo sie wirklich abschalten können und wo sie sich so richtig entspannen können. Wenn dir das auch wichtig ist, so sollte dies bereits im Planungskonzept berücksichtigt werden. Hier muß man leider wieder feststellen, dass viele moderne Gestaltungskonzepte eher Stress bewirken als Erholung. Mit diesem Programm kannst du dies vermeiden.

Die Bedürfnisanalyse mit Planungskonzept ist die notwendige Grundlage für eine gelungene Planung. Die meisten Planer gehen davon aus, dass ihre Bauherren (Baufamilien) ihre Wünsche und Ansprüche geklärt haben, und sehen dies nicht als ihre Aufgabe. Hinzu kommt noch, dass Planer üblicherweise dafür nicht ausgebildet wurden. Bei IWAP (Institut für Wohn- und Architekturpsychologie) sind wir dabei dieses Manko zu beheben. Im Lehrgang „Wohn- und Architekturpsychologie für die Planungspraxis“ bilden wir Planer/innen aus, die Wohnbedürfnisse als Grundlage für ihre Planungen zu verwenden. Auf Wunsch werden wir Ihnen entsprechende Experten vermitteln.

Wieso biete ich dieses Programm an?

Leider haben die überwiegende Mehrheit der Planer, ob Architekten, Baumeister oder andere Planer keine Ausbildung zur menschlichen Seite des Bauens. Als Experte für Wohn- und Architekturpsychologie und als Baumeister kann ich dieses Manko ausgleichen. Mit dem Programm „Bedürfnisanalyse und Planungskonzept“ bekommst Du wohnpsychologisches Wissen aus erster Hand und kannst dies in Deiner Planung umsetzen.

Was Kunden zu meiner Arbeit sagen

„Unser Haus bietet eine sehr hohe Wohnqualität. Auch einige Jahre nach dem Einzug würden wir nichts anders machen.“

Fam. Steininger aus Wels

„Nach fast einem Jahr im neuen Haus machen sich die Vorzüge Ihrer Planung so richtig bemerkbar. Unser Kinder genießen das Familienzentrum in vollen Zügen.“

Fam. Bindreiter aus Windhag

„Für uns war immer klar, dass wir bei der Planung unseres Hauses professionelle Unterstützung haben möchten und uns für die Zusammenarbeit mit Planen und Wohnen bzw. Herbert Reichl entschieden. Nach Abschluss der Planungsphase können wir nun folgendes Fazit ziehen:
Die Zusammenarbeit mit Herbert Reichl ist äußerst professionell und unkompliziert. Er ist immer auf unsere Bedürfnisse eingegangen und konnte unsere Wünsche durch kreative Lösungen umsetzen. Wir profitierten auch von seiner langen Erfahrung, da er uns immer wieder auf langfristige Nachteile von unseren Ideen hingewiesen hat (z.B. teuer in Umsetzung, nachteilige Auswirkung auf Wohnqualität). Als Beispiel können wir hier die vielen positiven Reaktionen von Handwerkern hervorheben, die die Planung von Herbert Reichl extrem positiv bewerten.
Der Zugang, ein Haus sozusagen von innen nach außen zu planen, d.h. mit seinen eigenen Wohnbedürfnissen zu beginnen und darum sein Haus zu planen, hat uns besonders gut gefallen und wir können diesen Ansatz nur weiterempfehlen. Es erfordert zwar zu Beginn eine tief gehende Auseinandersetzung mit sich selbst, stellt aber auch sicher, dass man die nächsten Jahrzehnte und nicht nur die nächsten Jahre gerne in seinem Haus wohnt.
Alles in allem sind wir sehr glücklich, dass unsere Wahl auf Herbert Reichl gefallen ist, da wir sicher sind, mit ihm unser Traumhaus geplant zu haben.“

Michael und Michaela Wolfesberger aus St. Veit im Mühlkreis

„Wir haben uns beim Bau unseres Einfamilienhauses für die wohnpsychologische Beratung entschieden, weil wir bei einem so teuren Projekt keinen Fehler schon beim Grundriss machen wollten. Es war sehr spannend gemeinsam mit Hrn. Reichl unsere Wohnbedürfnisse zu erkunden. Wir wären nicht auf die Idee gekommen verschiedene Nutzungsszenarien für die nächsten Jahrzehnte gleich mitzudenken.
Durch die Beratung haben wir unseren Grundriss optimiert zu einem Zeitpunkt, wo dies noch problemlos möglich war.
So haben wir ein Fenster um 30cm verschoben um später in diesem Zimmer ein weiteres Einzelbett gut unterbringen zu können. Die detaillierten Überlegungen und Vorschläge von Hrn. Reichl haben uns wirklich beeindruckt. Wir sind froh in diese Planungsberatung investiert zu haben!“

Veronika und Alexander aus Wien

Das Jahresprogramm „Entspannt und Erfolgreich Hausbauen“

Mit der Bedürfnisanalyse und dem Planungskonzept hast du bereits eine gute Grundlage für erfolgreiches Hausbauen gelegt.

Willst du darüber hinaus eine Begleitung über einen längeren Zeitraum, dann ist das Jahrsprogramm für dich wahrscheinlich das Richtige. Neben der Bedürfnisanalyse und Planungskonzept bekommst du dabei auch die Pakete „Dein perfekter Grundriss“, „Den Hausbaustress im Griff haben“ und „Erholsam Wohnen“ mitgeliefert.

 

Meine Spezialität wird zu deinem Nutzen!

In jeder Planungsarbeit steckt eine Menge Psychologie. Genau das ist meine Stärke. Ich kombiniere Wissen aus der Psychologie mit technischem Know How.

Dies ist möglich weil ich in beiden Bereichen eine hochwertige Ausbildung absolviert habe. Seither ist es meine Leidenschaft das Bauen mit der Psychologie zu verknüpfen und damit die Qualität der gebauten Umwelt zu verbessern.

Dein kostenloses Strategiegespräch für dein Hausbauprojekt

Du willst in einem unverbindlichen Erstgespräch zunächst die Möglichkeiten klären,

wie dein Hausbau zum Erfolgsprojekt wird, dann melde dich hier an.